Unser Leistungsspektrum

Augendiagnostik / Vorsorgeuntersuchungen / Behandlung

Grauer Star (Katarakt)
Grüner Star (Glaukom)
Vorsorgeuntersuchungen und Verlaufskontrollen

bei z.B. Glaukom-Patienten und Diabetikern

Netzhauterkrankungen:

AMD (Altersbedingte Makuladegeneration)
Diabetische Retinopathie
Netzhautlöcher

Detaillierte Informationen folgen in Kürze.

Blutdruckbedingte Netzhautveränderungen (Fundus hypertonicus)

Detaillierte Informationen folgen in Kürze.

Über mögliche/notwendige operative Eingriffe informieren wir Sie umfassend und stehen in enger Kooperation mit regionalen u. überregionalen Operateuren.


Technische Ausstattung
  • Präzisionsvermessung des Sehnerven( GDX + HRT)
  • 3D Makuladiagnostik (OCT)
  • Hornhautdickenmessung (Pachymetrie)
  • Digitale Fotodokumentation
  • Laser für vordere und hinteren Augenabschnitte
  • Computerperimetrie
  • Nyktometer ( zur Prüfung der Blendempfindlichkeit u. Nachtsehfähigkeit)
  • Anomaloskop (bei Farbsinnstörungen)
Lasertherapie

Laser für die vorderen und hinteren Augenabschnitte (z.B. Nachstar, Netzhautlöcher, diabetische Retinopathie oder Gefäßverschlüsse, Glaukom)

Brillenglasbestimmung

Wichtig für ein perfektes Sehen in Nähe und Ferne ist die optimale Bestimmung des Brillenglases. Patienten haben oft Beschwerden in der Dunkelheit, bei Computerarbeit, beim Lesen, beim Autofahren. Es ist für ein optimales Sehen in Nähe, am Computer und in Ferne eine gründliche Augenvermessung notwendig. Die Refraktionswerte der Augen (Brechkraft der Augen) werden mit einem Autorefraktometer gemessen. Diese Werte werden subjektiv auf das Sehempfinden des Patienten abgestimmt und entsprechend wird die für den Patienten optimale Brille bestimmt.

Kontaktlinsen

Gerne beraten wir Sie über die Auswahl und das Tragen von Kontaktlinsen. Nach der Visusbestimmung und der Vermessung der Hornhaut werden individuell Eintages,- Monats,- oder Jahreskontaktlinsen angepasst. Das Ein,- und Aussetzen wird mit dem Patienten geübt. Wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle der Augen, um Infektionen und Hornhautveränderungen zu vermeiden.

Kinderaugenheilkunde

Es sollten alle Kinder eine gründliche Augenuntersuchung bekommen, da die sensible Phase, in der das Gehirn das Sehzentrum ausbildet, mit dem 6.- 7. Lebensjahr endet. Sehfehler, die zu einer Sehschwäche (Amblyopie) führen, können nach dieser Altersphase nicht mehr korrigiert werden. Sehfehler können zum einen Kurz,- und Weitsichtigkeit aber auch eine Hornhautverkrümmung sein, die das Sehen unscharf machen.

 

Desweiteren ist es sehr wichtig, eine Schielstellung (Störung des beidäugigen Sehens und Augenbewegungsstörungen) festzustellen und zu behandeln. Werden Sehfehler und Schielstellungen nicht erkannt, so entstehen Sehschwächen, die sich in späterem Alter nicht mehr korrigieren lassen.


Wird eine Sehschwäche eines Auges in frühem Kindesalter erkannt, so muss das besser sehende Auge mit einem Pflaster abgeklebt werden, um das sehschwache Auge zu trainieren. Fehlsichtigkeiten werden bei höheren Werten durch Brillengläser korrigiert. Es besteht eine enge Kooperation mit Spezialkliniken, in denen Schieloperationen, wenn nötig, professionell durchgeführt werden können.

Führerscheingutachten/Sehtests
  • Sehtests für den Führerschein
  • Gutachten für LKW- Fahrer
  • Sehtests für den Bootsführerschein
  • Sehtest für Flugscheine
  • Sehtests für besondere Berufsanforderungen
Farbsehen/Farbsehstörungen

Speziell beim Autofahren, aber auch beim Motorboot fahren oder Segeln ist ein gutes Farbunterscheidungsvermögen von Bedeutung. So gibt es angeborene Farbsinnstörungen, die häufig Männer betreffen und zudem vererbt werden können. Die Patienten leiden unter einer rot-grün oder einer blau-gelb Schwäche.

Untersuchung auf Nachtblindheit

Detaillierte Informationen folgen in Kürze.

Chirurgie
  • Betreuung vor und nach chirurgischen Eingriffen
  • Kosmetische Lidchirurgie
  • Refraktive Beratung bei Patienten, für die eine operative Korrektur ihrer Fehlsichtigkeit in Frage kommt